Vedische Kochkunst

Für uns ist das Kochen auch eine Art Gottesdienst, da wir in dem Bewusstsein kochen, dass wir Gott mit den Speisen erfreuen wollen. Bevor irgendjemand davon isst, wird jedes Gericht Gott dargebracht, und er gibt sie uns “spiritualisiert” zurück. Die geopferten Speisen werden “Prasadam” (Barmherzigkeit) genannt.